44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52

La Palma Giganten

Öl, 60x80cm und als Druck auf Leinwand

 Gigantische Teleskope sollen auf La Palma die aktiven Kerne von Galaxien, die mit schwarzen Löchern gefüllt sind, erforschen. Die Galaxien erscheinen als sich ausbreitende Spiralnebel mit für uns unvorstellbarer Größe. Mit „MAGIC 1 und 2“ wollen die Forscher die Prozesse der Sternenexplosionen und aktiven Galaxien besser erkunden, denn bisher wissen die Astronomen nicht viel und die beobachteten Phänomene der Spiralen im Kosmos kommen nur aus wenigen Quellen.

Doch nur wenig wird getan um die wirklichen Giganten und die Magie der Vulkaninsel näher zu erkunden: Die palmerischen Stammesgenossen der Guanchen, die Benahora, deren Lebensweise und deren Wissen und Kultur. Es wird nur gerätselt, was die Petroglyphen an den ehemaligen Wohnhöhlen und Kultplätzen und die spiralförmigen Felsritzungen bedeuten könnten. Auch die Rieseneidechsen und gewaltigen Drachenbäume sind es Wert, größere Aufmerksamkeit und Unterstützung für die Entwicklung ihres Bestandes und Lebensraumes zu erhalten.