32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40

Der "Chief"

Photo Compositions

Die „Alex“ fliegt über die südliche See
Gischt schäumt um den Bug wie Flocken von Schnee,
doch Paul Heinrich, der „Chief“ sieht es nicht,
er schraubt an der Maschine, er hat Schicht.
Auch auf der „Heyerdahl“ macht er Fahrt dann und wann
ist’s auch eng unter Deck, er steht seinen Mann.
Doch es gibt Stunden am Tage und in der Nacht,
wenn Paul Heinrich seinen Dienst hat vollbracht,
da spürt er die Gischt, da sieht er die Sterne
sein Herz ist frei und froh in der Ferne.

Ist beendet die Tour, ist das Land angesagt,
die Heimreise wird eine Weile vertagt
Die Südsee hat Inseln, das Baltikum Städte
die man sonst kaum gesehen hätte.

Doch nach jeder Reise, es ist eben so,
kehrt heim er zur Frau und ist dabei froh.
Kann sich wieder in Haus und Garten verdingen,
mit Nachbarn feucht-fröhliche Stunden verbringen.

Doch es dauert nicht lange, macht er mal Pause
dann zieh’n die Gedanken weit weg von zu Hause,
fragt nach bei der „Alex“, wie steht’s bei der „Thor“?
Spricht mit der Frau, was hast Du so vor?
Plant, wann er das nächste mal fahren kann,
Paul Heinrich, der Maschinenmann.