30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38

Himmelsbrücke

-

Öl, 60x80 cm
und als Druck auf Leinwand
 
Eins teilt sich in zwei, ist getrennt voneinander,
ein tiefer Riss geht durch das Sein.
Der Mensch will leben im Miteinander
und ist doch in der Masse allein.
 
Getrieben vom Wollen und Streben
jedoch verloren in der Zeit
erfährt er die bunte Vielfalt im Leben
und fühlt sich am Ende recht gescheit.
 
Doch es gibt sie,
die nach dem Sinn hinter den Dingen fragen,
die nicht auf Dogmen und „Wahrheiten“ hören,
die den Schritt in die eignen Gedanken wagen
und sich an neuen Ideen nicht stören.
 
Will man die beiden Türme vereinen,
die materielle und die jenseitige Welt
befindet man sich auf schwankenden Seilen
doch mit Vertrauen die Brücke hält.